Vergleich und Einsatz von Content-Marketing und Werbung

Was sind die Unterschiede zwischen Content-Marketing (Inbound-Marketing) und Werbung (Outbound-Marketing)? Was ist im Marketing-Mix besser geeignet und für welche Strategie soll ich mich entscheiden? Die Gegenüberstellung auf dieser Seite erklärt wesentliche Punkte von Content-Marekting und Werbung.

 

TRIO-CONCEPT verfügt in beiden Bereichen über sehr viel Know-How und Erfahrung – vom Einzelunternehmen bis zum Grosskonzern.

 

Content-Marketing und Werbung ergänzen sich

 

Werbung und Content-Marketing benötigen und ergänzen sich im Sinne von Angebot und Nachfrage. Es braucht immer ein Kundenbedürfnis für die Nachfrage und das passende Produkt- oder Dienstleistungsangebot – egal, ob im Online-Marketing oder in der Klassischen Werbung!

 

Natürlich kann man mit neuen Angeboten durch den Einsatz von Kommunikationsmitteln auch eine Nachfrage schaffen: Ein Unternehmen bringt dazu im Push-Prinzip Produkte auf den Markt und versucht dort im Pull-Prinzip Nachfrage zu erzeugen.

 

Fliessender Übergang von Content-Marketing zu Werbung

 

Der Übergang der eingesetzten Kommunikationsmittel bezüglich Content-Marketing und Werbung ist fliessend. Social Media beschränkt sich nicht auf Content-Marketing. Und Kommunikation über Print-Medien ist nicht immer Werbung. Häufig sind die Übergänge von klassischer Produktanzeige, Imageinserat, Publi-Reportage (Sponsored Content) zum redaktionellen Fachartikel und unabhängigen Journalistenbericht nicht leicht zu erkennen. Ob in Social Media ein Post direkt oder indirekt bezahlt ist, ist oft nicht eindeutig ersichtlich.

 

Erfolg durch konsistente Kommunikation über alle Kanäle

 

Einheitliche Botschaften in passender Tonalität stellen einen konsistenten Aufritt des Unternehmens/Brands sicher. Man kann Content-Marketing und Werbung gut verknüpfen: Informative Inhalte auf der eigenen Website und Online-Werbung auf anderen Websites werden so zum Beispiel mit emotionalen Posts auf Instagram (oder anderen Sozialen Medien) ergänzt.

Plakativer Vergleich von Content-Marketing und Werbung

 

Bildliche Gegenüberstellung von Content-Marketing (Inbound-Marketing) und Werbung (Outbound-Marketing) mit einfacher Erklärung der Unterschiede.

 

Frau-Love Content-Marketing © TRIO-CONCEPT Thomas Haefliger

Content-Marketing hat das Ziel, von Interessenten GEFUNDEN zu werden

 

Die Kundschaft bestimmt die NACHFRAGE: «Das interessiert mich und das gefällt mir.»

Content-Marketing

(Inbound-Marketing)

 

 

PULL ► Die Konsument:innen suchen aus eigenem Antrieb Informationen zu einem Thema.

 

Konsument:innen suchen im Internet nach Infos, Produkten, Dienstleistungen und Hilfestellungen. Eine wichtige Rolle spielen dabei Suchmaschinen und Portale.

 

Die Relevanz des Contents und die Qualität sind erfolgsentscheidend

 

Content-Marketing ist eine wirkungsvolle Strategie, um als Unternehmen mit hilfreichen Inhalten Interessenten anzusprechen. Der Informationsgehalt ist entscheidend.

 

Das Suchmaschinenmarketing ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor

 

Durch Content-Marketing können Interessenten zu Kunden werden. Im Zentrum stehen Websites. Damit man über Google auch gefunden wird, ist ein professionelles Suchmaschinenmarketing (kurz SEO für Search Engine Optimization) wichtig.

 

Im Bereich SEO nur ein Kunde pro Branche!

 

TRIO-CONCEPT hat langjährige Erfahrung mit der Content-Erstellung auf Websites nach SEO-Grundsätzen. Wenn man SEO mit Herzblut macht, kann man nicht mehreren Unternehmen der gleichen Branche dienen! Deshalb beschränkt sich TRIO-CONCEPT pro Segment auf einen Kunden.

 

Content-Marketing ist langfristig auf ehrliche Inhalte ausgerichtet

 

Content-Marketing funktioniert nicht kurzfristig und hinterlässt dafür einen bleibenden Eindruck. Um bei Google in den generischen Suchbegriffen gefunden zu werden, braucht es Know-how und Zeit. Und zuerst: Gute, ehrliche Inhalte.

 

Es ist durch gute Informationen, Branding und über Opinion Leaders und Influencer (zum Beispiel Instagram) möglich, die Interessen und Gewohnheiten potenzieller Kund:innen zu beeinflussen.

 

Bei Social Media wichtiger als die Anzahl Follower sind deren Interessen

 

Viele Follower und eine grosse Reichweite bringen keinen Umsatz, wenn die Interessen der Zielgruppen nicht übereinstimmen. 1000 Kontakte bei potenziellen Käufer:innen versprechen mehr Erfolg als 1 Million in der falschen Zielgruppe.

Mann-199 Werbung © TRIO-CONCEPT Thomas Haefliger

Werbung hat das Ziel, Interessenten zu ERREICHEN

 

Das Unternehmen bestimmt das ANGEBOT: «Das bieten wir zu diesen Konditionen an.»

Werbung

(Outbound-Marketing)

 

 

PUSH ► Den Konsument:innen werden Angebote präsentiert, ohne dass diese verlangt wurden.

 

Im der Klassischen Werbung sind vielfältige Werbemittel wie Inserate, Banner, Spots, Mailings oder Plakate möglich.

 

Klassische Werbung erweitert mit digitalen Medien

 

Online kann über das Google-Netzwerk oder auf Social Media wie Instagram oder Facebook Werbung geschaltet werden.

 

Ein kundenorientiertes, attraktives Angebot ist verkaufsentscheidend

 

Mit Werbung kann man gezielt Angebote kommunizieren: Was erhalte ich wo zu welchem Preis? Werbung ist manchmal auch anlassgebunden: Eröffnung, Ausverkauf oder Black Friday beispielsweise. Zeitnah möglichst viele Abverkäufe zu generieren, ist hier das Ziel der Werbung.

 

Tiefen- und Breitenstrategie im Mediamix

 

War früher Werbung stark auf Printprodukte, Radio und TV beschränkt, so ist es heute mit den digitalen Alternativen nicht einfacher geworden. Eine Crossmedia-Strategie mit den richtigen Schwerpunkten ist oft optimal. Bei der Frage, ob Tiefen- oder Breitenstrategie im Mediamix, lautet die Empfehlung in vielen Fällen: beides!

 

Viel Erfahrung in der Werbung und mit Medien

 

TRIO-CONCEPT Thomas Haefliger hat viel Erfahrung in diesem Bereich: sowohl auf Kundenseite als auch auf Seite Medien und Vermittler!

 

Wichtiger als die Auflage sind möglichst geringe Streuverluste in der Zielgruppe

 

Werbung für eine überregionale Mineralwasser-Aktion in einer grossen Tageszeitung oder dessen Website und App zu schalten macht Sinn, da die viele Konsument:innen Mineralwasser trinken und der Weg in den Laden nicht weit ist.

 

Im gleichen Medium für Artikel wie Angelruten eines lokalen Fachgeschäfts Werbung zu platzieren, ist wegen den Streuverlusten zu teuer. Hier bieten sich Online-Werbemöglichkeiten an, welche auch soziodemografisch besser passen.



Wer Content-Marketing und Werbung ideal abstimmt, spart Geld und erreicht neue Kunden

 

TRIO-CONCEPT übernimmt im Bereich Marketing-Kommunikation Einzelaufgaben und Projekte von A bis Z

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP

© TRIO-CONCEPT Thomas Haefliger